Konferenz: Bioimkerei auf den kanarischen Inseln

Konferenz über die Möglichkeiten der biologischen Imkerei auf den kanarischen Inseln

2.12.2017 – 16:00 Tijarafe, La Palma, Kulturhaus

Bild

Diskussionsrunde: Was ist die Chance für eine Bio-Imkerei auf den Kanarischen Inseln?
.- Territoriale Sicht von Lanzarote und Beziehung zum ökologischen Landbau.
.- Territorialansicht von La Palma und Beziehung zur kanarischen dunklen Biene.
.- Blick von Gran Canaria und Beziehung zur biodynamischen Produktion.
.- Vision aus der Perspektive des Marktes auf den Kanarischen Inseln und Beziehung zu den Anforderungen des Tourismus

Klaus Guttenberger, Imker und ökologischer Bauer (Lanzarote)
Präsident der Vereinigung für ökologische Landwirtschaft und Viehzucht von Lanzarote und Mitglied des WWF

– Stephan Braun, Bioimker (La Palma)
Präsident des Verbandes der Bio-Imker von La Palma (Bioapi)

– Carlos Frei, Imker und Rancher (Gran Canaria)
Experte für biodynamische Produktion (PTE, CONFIRM)

– Henry Muñoz Pérez, Imker und Vermarkter
Experte in der Ausbildung im Umgang mit Imkereien
Koordination der Bienenzuchtausbildung der COAG-Gewerkschaft

16:45 Angel Díaz Romero, Imker, Experte in der Ausbildung bzgl Bienengesundheit
Nationaler Bienenzüchter der COAG-Gewerkschaft,
– Bedingungen für eine ökologische Imkerei aus Sicht des Gesundheitsmanagements der Betriebe?

18:00 Benigno Basteiro Rodríguez, Imker. Experte in Königin Auswahl und Zucht,
¿Bedingungen für eine ökologische Imkerei aus Sicht der Viehwirtschaft der Nutzungen?

18:45 Fernando Calatayud Tortosa, Doktor der Biowissenschaften.
Bienenzuchttechniker Api-ADS Valencia,
¿Bedingungen für eine ökologische Imkerei aus Sicht des Umgangs mit den Imkermaterialien – Das Wachs

http://www.fundacionciab.com/jornadas-o … -canarias/

Dieser Beitrag wurde unter Treffen/Konferenzen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.